CS-TFG

Dokumentation nach Transfusionsgesetz

Gemäß des Transfusionsgesetzes (§ 14) besteht die Verpflichtung, Blutprodukte und gentechnisch hergestellten Plasmaproteine bei der Verwendung mit folgenden Angaben unverzüglich zu dokumentieren:

 

► Patientenidentifikationsnummer oder persönliche Daten des Patienten

► Chargenbezeichnung der Konserven- oder Chargennummer

► Pharmazentralnummer

- oder Bezeichnung des Präparates

- Name oder Firma des pharmazeutischen Unternehmers

- Menge und Stärke Datum und der Uhrzeit der Anwendung

 

Zusätzlich sind sämtliche Bewegungen einer Charge zu dokumentieren. Diese Dokumentation muss bis zu 30 Jahre archiviert werden. CS-TFG bietet zusätzlich eine permanente Übersicht über:

 

► Erstellen der Blutprodukt-Begleitdokumente (sämtliche Bewegungen
     chargenpflichtiger Artikel werden festgehalten; Verfallsdaten werden protokolliert;
     Abgabeformulare werden erstellt; die Weiterleitung von Begleitscheinen von der
     Station bis zur Apotheke wird gewährleistet)

► Protokollieren notwendiger Informationen (Arzt; Vergabedatum etc.)
     zum Zeitpunkt der Abgabe an den Patienten oder später (nachgängige Chargenzuordnung)

► Permanente Auswertungen zum Verbleib oder Verbrauch von Chargen für
     Stationen , Kostenstellen usw.) sind möglich

 

Weitere Informationen