CS-Anforderung

Stationsbedarf : Medicalprodukte, Arzeneimittel und weiteres

Jeder Windows-PC kann über einen WEB-Server auf die bereitgestellten Katalogdaten zugreifen.
Berechtigungen für Anforderungen werden im Terminal bearbeitet und im SAP verwaltet.

Interne Kunden oder externe Einrichtungen können Anforderungen an das SAP-System stellen. Antworten und Nachrichten über den Status der Prozesse werden angezeigt.

Materialdaten werden zentral gepflegt und in sachbezogene Kataloge (z. B. Medical, Pharma, Labor, Büro, usw.) geordnet. Diese Kataloge können an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Anforderungsstellen (Haus- und Stationslisten) angepasst werden.

Einzigartige Suchfunktionen und Erfassungshilfen (Favoriten, HIT-Listen) erleichtern die tägliche Arbeit.

Scanner (optional) vereinfachen das Erfassen von Anforderungen deutlich. Es besteht Möglichkeiten über Versorgungsassistenten und Schrankverwaltung zu anzufordern.

Ein Auszug aus dem Funktionsumfang:

Übernahme von Stationsanforderungen via Inter- / Intranet nach SAP
Anwenderindividuelle Materialkataloge
Verwaltung von Stationslisten
Warenkorbfunktion
Umfangreiche Rechteverwaltung
Automatische Anlage von Aufträgen
Informationen über Lieferstatus und Nachlieferung
Schrankverwaltung mit Scanneranbindung
Buchen der Wareneingänge auf Station
Pflege und Verwaltung von Materialdaten
Anzeige von Verbrauchsstatistiken
Anforderung mit PSP und Innenauftrag
Shopintegration über OCI-Technik
Anforderungen von Investivgütern mit Genehmigungsprozess via Workflow
Falldokumentation
Mitgabe von Formularen (z.B. Betäubungsmittel)
Arzt-, Oberarztfreigabe / Kostenstellenverantwortliche
Suchfunktion über alle Kataloginhalte, Wirkstoffsuche usw.